Aktuelles

Jupiter 2022

Der "König der Planeten" steht nun am Abend in der Dämmerung prominent und hell im Süden. Was kaum sichtbar ist, dass die besten Tage für eine Beobachtung schon vorbei sind. Die besten Bilder der diesjährigen Beobachtungssaison sind hier einmal zusammengestellt. Sie zeigen, wie dynamisch das Wettergeschehen auf dem Jupiter ist und sich sein Aussehen innerhalb kurzer Zeit relativ stark verändern...

Weiterlesen

Supernovarest CTB1 (Abell 85)

Im Sternbild Kassiopeia ist ein sehr schwacher Nebel zu beobachten, der von einer großen Sternexplosion (Supernova) stammt. Sie formte einen großen Ring am Himmel, der fast den doppelten Durchmesser des Mondes erreicht. Normalerweise würde man in der Mitte des Ringes auch den erloschenen Stern oder einen Neutronenstern erwarten. Aber hier ist nichts zu finden gewesen! Vor einigen Jahren (2017)...

Weiterlesen

Komet und Asteroid in einem Feld

Die Tatsache, dass sich ein Komet und ein Asteroid in einem Bildfeld versammeln, ist keine Rede wert. Aber wenn der Asteroid einen Schweif aufweist wird es interessant. Anfang November ergab sich die Gelegenheit, den Kometen 118P und den Asteroiden Didymos gemeinsam abzlichten. Der Asteroid (65803) Didymos, dessen Mond Dimorphos Ende September mit der DART-Sonde hart kollidierte, ist seither mit...

Weiterlesen

Mars Ende Oktober 2022

Mars wird langsamer größer und zeigt mehr und mehr Details. Bei unserem Wochenende "Astronomie auf Gottsuche" hatten wir das Glück ihn noch am frühen Morgen durch den Nebel beobachten zu können. Mehr und mehr gab der irdische Nebel die Sicht auf die Oberfläche des roten Nachbarn frei. Ganz oben im Norden haben sich Kohlendioxidwolken breit gemacht und hüllen die nördlichen Gebiete der Utopia in...

Weiterlesen

Astronomie auf Gottsuche (2022)

Astronomie auf Gottsuche (2022) Wieder traf sich in diesem Jahr eine Gruppe im Gästehaus, um sich mit Hilfe der Astronomie auf Gottsuche zu begeben. Uwe Schultheiß und P. Christoph Gerhard begleiteten die Gruppe mit Impulsen zu Naturwissenschaft und Glaube. Höhepunkt war die mehrfache Beobachtung an Teleskopen der Klostersternwarte und durch Geräten von Uwe. Nach einer ersten Einführung...

Weiterlesen

Sonnenfinsternis 2022

Sonnenfinsternis 2022 Trotz Bewölkung konnte das Naturereignis beobachtet und fotografiert werden. Zur Beobachtung der partiellen Sonnefinsternis am 25. Oktober 2022 in die Klostersternwarte hat P. Christoph die Mitarbeitenden der Abtei eingeladen. Trotz dichter Wolkendecke und zwischenzeitlich sogar einsetzendem Regen, brach die Sonne immer wieder durch, sodass ein Blick auf den Mond, der...

Weiterlesen

Saturn im Abgang

Saturn hat schon seit einigen Wochen seine Oppositionsstellung hinter sich. Dafür steht er nun prominent nach Einbruch der Dunkelheit im Süden. Im sonst sehr unauffäligem Sternbild (und Tierkreiszeichen) des Steinbock fällt er dem geübten Betrachter sofort auf. In einem kleinen Teleskop zeigt er schon seinen Ring und Monde. Am 11.10.2022 gelang eine sehr gute Aufnahme des Ringlaneten. Auffällig...

Weiterlesen

Didymos und Dimorphos nach dem Impakt

Am 11.10.2022 fand am Abend gegen 20 MESZ eine Pressekonferenz der NASA zu den Auswirkungen des Impakts des DART-Satelliten auf den Mond Dimorphos und auf das Gesamtsystem mit Didymos statt. Entgegen mancher Befürchtungen gibt es noch den kleinen Mond und er dreht sich auch weiter um seinen Hauptkörper! Erste Ergebnisse... Im Bild oben am Morgen des 12.10.2022 ist Didymos / Dimorphos mit einem...

Weiterlesen

Staubschweif beim Asteroiden Didymos

Didymos ist der Asteroid, dessen Mond Dimorphos von der DART-Sonde der NASA getroffen wurde. Am frühen Morgen des 27.9.2022 um 01:14 MESZ zerschellte der absichtlich auf den Mond gelenkte Satellit, um zu testen, wie sich die Bahn des 160 m großen Mondes um den "Mutter-Asteroiden" verändern wird. Die DART-Mission (Double Asteroid Redirection Test) startete am 24.11.2021 und wurde, nachdem es mit...

Weiterlesen

Sonne im Licht des Wasserstoffs

Am 24. September 2022 zeigte sich in der Atmosphäre Sonne eine besonderer Gasausbruch im roten Licht des Wasserstoffs. Solche Phänomene werden Protuberanzen (anschwellende Materieströme) genannt. Sie werden von der Lichtfülle der gesamten Spektrums der Sonne überstrahlt und brauchen einen besonderen Filter. Grundsätzlich gilt: niemals die Sonne ohne Filter beobachten. Selbst bei einer Beobachtung...

Weiterlesen

Ein "blinkender" Asteroid

Vor einigen Wochen wurde der Asteroid 2022 SW3 entdeckt. Das Team von Bernhard Häusler, Bernd Koch und P. Christoph Gerhard von der Klostersternwarte, war bei der Bestätigung der Neuentdeckung dabei. Ein weiterer Beobachter aus Deutschland bemerkte sehr früh den schnellen Lichtwechsel. Werner Hasubick (MPC-Code 215 von der Sternwarte Buchloe) schrieb am frühen Morgen des 23.9.2022 von einem starken...

Weiterlesen

Kommende Veranstaltungen

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach K.d.ö.R

P. Christoph Gerhard OSB
Schweinfurter Straße 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wichtige Telefonnummern

Zentrale: 09324 / 20 0
Gästehaus: 09324 / 20 203
Bäckerei/Metzgerei: 09324 / 20 491

Buch- und Kunsthandlung inkl.
Kartenvorverkauf: 09324 / 20 213

Onlineshop/Vier-Türme-Verlag:
09324 / 20 292

Zum Onlineshop