Aktuelles

Verschollener Asteroid wieder entdeckt

Am Abend des 24.10.2020 konnte in der Klostersternwarte ein seit 16 Jahren verschollener Asteroid, mit anderen Sternwarten und ihre Beobachtungen zusammen, wieder aufgefunden werden. Am 18. Oktober 2004 wurde er zum ersten Mal im Zuge einer Himmelsdurchmusterung gesehen und seit dem 15.11.2004 nicht mehr. Der Asteroid konnte dann fast vier Wochen lang von verschiedenen Observatorien auf der Welt...

Weiterlesen

Der ausgespannt das Sternenzelt (5)

Immer wieder finden sich Bezüge zur Schöpfung und den Schöpfer in den Gebeten, den Psalmen und Gesängen des benediktinischen Chorgebetes. Mirjam Kämpf OSB (Benediktinerinnenabtei St. Hildegard) und Christoph Gerhard OSB haben sich zusammen getan, um diesen Schatz in den lateinschen und deutschen Hymnen zu heben. Der Text ist in der Benediktinischen Zeitschrift Erbe und Auftrag in den Heften 2/20...

Weiterlesen

Zodiakallicht

An dunklen Orten kann man das sogenannte Zodiakallicht sehen. Es meint die Aufhellung in den Sternbildern, die den Zodiak bilden. Es sind die Tierkreiszeichen, die die Sonne und auch die Planeten auf ihrer Bahn während ihres Umlaufes durchschreiten. Das Leuchten hat seine besondere Ursache. Das Sonnensystem besteht zwar hauptsächlich aus der Sonne, den Planeten mit ihren Monden, den Asteroiden...

Weiterlesen

Mars ganz groß (2)

Die Hoffnung auf die gute Sichtbarkeit auf Mars bei seiner letzten guten Opposition für die nächsten 15 Jahre wurden bislang nur teilweise erfüllt: richtig gute Luftruhe für eine Planetenaufnahme gab es in den letzten Monaten gar nicht. Dennoch können wir mit den Aufnahmen bislang zufrieden sein, denn... nicht nur unsere Erdatmosphäre entscheidet über gute Beobachtungen, sondern auch die unseres...

Weiterlesen

Mars ganz groß

Unser roter Nachbarplanet Mars erreichte am 6 Oktober mit 62,08 Millionen km die geringste Distanz zur Erde in diesem Jahr. Leider wurde bei uns zu dieser günstigen Zeit der Marsbeobachtung das Wetter schlecht. Allerdings war die Klostersternwarte schon sehr aktiv in den letzten Wochen und hat sehr gute Bilder einfangen können.  Die obige Bilderserie startete Anfang / Mitte August, als der...

Weiterlesen

Belebte Sternwarte

Sternwarten sind besondere Orte. Nicht nur dass sie in ihren größten Varianten wie "Kathedralen der Wissenschaft" erscheinen, sie sind es auch im kleinen. Besonders anziehend sind sie auch für alle nachtaktiven Tiere. Um die Sternwarte in Münsterschwarzach wurde schon ein kleiner Zoo an Tieren gesichtet. Nur eine Auswahl: Als erstes sind da unsere Klosterkatzen zu nennen. Sie schleichen immer wieder...

Weiterlesen

Messier 74 - noch nicht fertig

Es ist manchmal ein weiter Weg von den Aufnahmen eines Himmelsobjektes bis zum fertigen Bild. An sich drehe ich an den Daten meiner Bilder so wenig als möglich. Andererseits möchte ich auch alle Informationen aus den gesammelten Rohbildern sichtbar machen. Ein schwieriges Unterfangen, wie es sich wieder einmal bei der Galaxie M74 zeigt. Denn die vielarmige Spiralgalaxie mit ihren Wasserstoffwolken...

Weiterlesen

DER AUSGESPANNT DAS STERNENZELT (4)

Immer wieder finden sich Bezüge zur Schöpfung und den Schöpfer in den Gebeten, den Psalmen und Gesängen des benediktinischen Chorgebetes. Mirjam Kämpf OSB (Benediktinerinnenabtei St. Hildegard) und Christoph Gerhard OSB haben sich zusammen getan, um diesen Schatz in den lateinschen und deutschen Hymnen zu heben. Der Text ist in der Benediktinischen Zeitschrift Erbe und Auftrag in den Heften 2/20...

Weiterlesen

Jupiter in den Tiefen der Ekliptik

Die Sonne folgt einer besonderen Bahn am Himmel während eines Jahres. Diese Bahn wird Ekliptik genannt. Auch die Planeten folgen in Näherung diesem Weg am Himmel. In den letzten Jahren hat Jupiter den tiefsten Punkt seines Umlaufes am Sternenhimmel durchschritten und steigt nun langsam wieder höher. Die schwierige Lage für Beobachter der Gasriesen Jupiter und Saturn war in den letzten Jahren ihre...

Weiterlesen

Saturn in Nach-Opposition

Eigentlich war die beste Sichtbarkeit für Saturn in diesem Jahr schon am 20 Juli. Allerdings hatten wir seither kein Glück, den Ringplaneten gut abzubilden. Nicht umsonst wird die Technik der Planetenaufnahme als "lucky image" bezeichnet! Am Abend des 7.9.2020 war es endlich so weit! Nachdem zunächst Jupiter im Fokus des Interesses bestand, aber innerhalb einer Stunde kein wirklich scharfes Bild...

Weiterlesen

Sommer auf Mars

Auf der Südhalbkugel hat in den letzten Wochen sichtbar die Sommerzeit begonnen: die Polkappe, die hauptsächlich aus gefrorenen Kohlendioxid besteht, ist weitestgehend bis auf einen kleinen Rest verschwunden. Sichtbares Zeichen dafür, dass die Temperatur gestiegen ist. Bei Normaldruck auf der Erde beginnt Kohlendioxid bei -78,5°C aus dem festen in den gasförmigen Zustand zu sublimieren. Auf dem...

Weiterlesen

Venuslicht lässt Schatten beobachten

Neben Sonne und Mond ist die Venus normalerweise das dritthellste Himmelsobjekt. Derzeit ist sie in ihrem größten Glanz am Morgenhimmel zu sehen. Als ich sie beim Gehen an die Sternwarte auffiel, kam mir der Frage, ob man auch im Venuslicht Schatten beobachten kann? Mit dem Sehen war es nicht so einfach. Ich war mir nicht sicher, ob ich es mir nicht doch einbilde. Deshalb hielt ich mich auch nicht...

Weiterlesen

Kommende Veranstaltungen

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach

P. Christoph Gerhard OSB
Schweinfurter Straße 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wichtige Telefonnummern

Zentrale: 09324 / 20 0
Gästehaus: 09324 / 20 203
Bäckerei/Metzgerei: 09324 / 20 491

Buch- und Kunsthandlung inkl.
Kartenvorverkauf: 09324 / 20 213

Onlineshop/Vier-Türme-Verlag:
09324 / 20 292

Zum Onlineshop