Astronomie im Kloster

Mönche pflegten schon immer die alte Wissenschaft der Astronomie. Im Jahreslauf ging es für sie darum, das Osterfest richtig zu bestimmen. Während eines Tages war es wichtig, Gebet, Lesung und Arbeit in Einklang zu bringen. In der geschaffenen Welt und ihrer Ordnung suchten sie nach dem Schöpfer des Weltalls, nach Gott.

Seit über 20 Jahren wird in der Klostersternwarte Münsterschwarzach Astronomie betrieben. Sie ist mit dem Code K74 im Minor Planet Center registriert und nimmt aktiv an der Positions- und Bahnbestimmung von Asteroiden, Kometen und nahen Erdobjekten (NEOs) teil.

Neben der Faszination der Beobachtung der Sterne, steht der Zusammenhang mit dem Glauben und einer gelebten Schöpfungsspiritualität im Mittelpunkt. Vorträge, Kurse und Buchveröffentlichungen zu Astronomie und Spiritualität sind eine Frucht davon. 

Alle Bilder dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Mit vorheriger Zustimmung des Rechteinhabers dürfen sie gerne verwendet werden.

Öffentliche Führungen in der Klostersternwarte sind aus organisatorischen Gründen nicht möglich.
Aber ausgewählte Gottesdienste aus unserer Abteikirche werden übertragen:

-> Zum Livestream unserer Gottesdienste

Astronomieblog

Ein "blinkender" Asteroid

Vor einigen Wochen wurde der Asteroid 2022 SW3 entdeckt. Das Team von Bernhard Häusler, Bernd Koch und P. Christoph Gerhard von der Klostersternwarte, war bei der Bestätigung der Neuentdeckung dabei. Ein weiterer Beobachter aus Deutschland bemerkte sehr früh den schnellen Lichtwechsel.

Mars am Morgenhimmel

Zur Zeit der Morgendämmerung steht nun Mars hoch und hell im Süden. Aldebaran, der Hauptstern des Sternbildes Stier verblasst gegen die "rote Konkurrenz" aus unserem Sonnensystem. Allerdings hat es auch Mars eilig: er ist noch immer Richtung Osten unterwegs und schon merklich aus dem Tor der Ekliptik heraus gewandert.

Mars im "Tor der Ekliptik"

Das "Tor der Ekliptik" ist im Sternbild Stier zu finden: dort läuft die scheinbare Sonnenbahn (die Ekliptik) durch die beiden Sternhaufen der Hyaden und Plejaden. Beide Offene Sternhaufen sind schon mit bloßem Auge zu erkennen. Derzeit läuft der Planet Mars auf seiner Bahn am irdischen Sternhimmel zwischen den beiden hindurch.


Projekte

Immer wieder ergeben sich Schwerpunkte in meinen astronomischen Interessen. Auf dieser Seite stelle ich meine fünf Astronomieprojekte vor.

Veröffentlichungen

Im klostereigenen Vier-Türme-Verlag habe ich Bücher über Astronomie und Glauben geschrieben. Jährlich erscheint außerdem ein Bildkalender mit meinen Fotos

Bilder

Auf dieser Seite zeige ich meine Aufnahmen. Mein Hauptinteresse gilt schon seit Jahrzehnten den schwachen Nebeln, Galaxien, Sternhaufen und was alles an der Wahrnehmungsgrenze im Teleskop liegt.

Kommende Veranstaltungen

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach K.d.ö.R

P. Christoph Gerhard OSB
Schweinfurter Straße 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wichtige Telefonnummern

Zentrale: 09324 / 20 0
Gästehaus: 09324 / 20 203
Bäckerei/Metzgerei: 09324 / 20 491

Buch- und Kunsthandlung inkl.
Kartenvorverkauf: 09324 / 20 213

Onlineshop/Vier-Türme-Verlag:
09324 / 20 292

Zum Onlineshop