Aktuelles

Sichtbare Planeten in der Dämmerung

Zur Zeit sind drei Planeten in der Dämmerung zu sehen: Venus und Jupiter am Morgen und Merkur am Abend. Saturn aber beherrscht den Löwen in der Nacht. Am Abend des 26.4. wird sich ein schönes Bild mit der jungen Mondsichel am Westhorizont ergeben: Merkur, Mond und die Plejaden stehen in der späten Dämmerung nach 21.30 Uhr  tief im Westen. Für die Plejaden braucht es wohl ein Fernglas, um sie zu sehen.

Dafür ist Venus und Jupiter am Morgenhimmel in der Dämmerung ohne Hilfsmittel leicht zu finden. Sie leuchten sehr hell. Selbst mit einem Teleobjektiv ab 200 mm und einer Digitalkamera wie der Canon EOS 450 sind sie als Scheibchen abzubilden (siehe Bildergalerie). Nur Merkur ist zu klein für eine brauchbare Abbildung.

Saturn mit seinem Ring steht in der hereingebrochenen Nacht im Süden im Sternbild Löwe. Einer meiner Brüder fragte mich kürzlich: was ist dem mit dem Löwen los? da stimmt doch etwas nicht! Richtig: Saturn verändert das Aussehen des Sternbildes völlig.

Einzig auf Mars müssen wir noch etwas warten. Er steht unterhalb von Venus in der zu hellen Morgendämmerung. Es braucht noch eine Weile, bis er am Morgenhimmel sichtbar wird.

Kommende Veranstaltungen

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach

P. Christoph Gerhard OSB
Schweinfurter Straße 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wichtige Telefonnummern

Zentrale: 09324 / 20 0
Gästehaus: 09324 / 20 203
Bäckerei/Metzgerei: 09324 / 20 491

Buch- und Kunsthandlung inkl.
Kartenvorverkauf: 09324 / 20 213

Onlineshop/Vier-Türme-Verlag:
09324 / 20 292

Zum Onlineshop