Aktuelles

Saturn und Mars am Morgenhimmel

Ein mittleres Wolkenloch gab am 5.12.2009 den Blick auf Saturn und Mars frei. Zwar behinderten leichte Schleierwolken die Sicht aber dafür war von Luftunruhe fast nichts zu sehen. Bei Saturn und Mars ließen sich daher Vergrößerungen von 400x anwenden, was für ein 180 mm Spiegel eigentlich zu viel ist. Heute Morgen war es hingegen eine angenehme Vergrößerung. Die Bilder der Planeten standen ruhig im Okular.

Neben den Monden war bei Saturn die gestreifte Atmosphäre zu bewundern. Seine Größe beträgt etwa 17", dabei ist die Abplattung in Nord-Süd-Richtung sehr auffällig. Der Ring war erstmals für mich in Südrichtung geöffnet und sogar schon mit der Cassini-Teilung zu erkennen! Eine visuell ausgezeichnete Auflösung in der Morgendämmerung.

Mars war ähnlich wie vor zehn Tagen etwas größer als 10". Da er eine halbe Stunde langsamer rotiert war nun die große Syrte, das Hellas-Becken im Süden zu sehen. Im Norden die Polkappe mit "Ausfranzungen" und das Utopia-Gebiet.

Die Aufnahmen mit der WebCam gelangen in einer guten Weise.

Kommende Veranstaltungen

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach K.d.ö.R

P. Christoph Gerhard OSB
Schweinfurter Straße 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wichtige Telefonnummern

Zentrale: 09324 / 20 0
Gästehaus: 09324 / 20 203
Bäckerei/Metzgerei: 09324 / 20 491

Buch- und Kunsthandlung inkl.
Kartenvorverkauf: 09324 / 20 213

Onlineshop/Vier-Türme-Verlag:
09324 / 20 292

Zum Onlineshop