Aktuelles

Komet C/2018 N2 (ASSASN) in Erdnähe

Am 20.10.2019 hatte der im Juli letzten Jahres am Cerro-Tololo Observatorium entdeckte Komet C/2018 N2 seine Erdnähe. Das All-Sky Automated Survey for Supernovae (ASASSN) sucht wie der Name schon sagt nicht nach Kometen, sondern nach Supernovae. Damit ist die Kometenenteckung einer der vielen Nebenprodukte des automatischen Observatoriums.

Der Abstand zur Erde betrug vor einer Woche etwa die doppelte Distanz zur Sonne: 320 Millionen Kilometer. Der Sonne kommt der Komet weniger nahe: sein sogenanntes Perihel liegt bei 467 Millionen Kilometer. Das erklärt auch, weshalb der Komet nicht sonderlich groß und hell sein kann. Die Distanzen sind zu groß für eine die Erscheinung eines hellen Kometen. In einem mittleren Teleskop ist er aber schon zu finden. Der hellere Teil seiner Koma ist sichtbar, der Schweif wird allerdings erst auf Fotografien sichtbar. Das Bild ist in der Summe eine Stunde belichtet.

Leider wird uns der Komet auf nimmer-wiedersehen wieder verlassen. Er ist auf einer Bahn, die ihn aus dem Sonnensystem hinaus führen wird, sodass er nicht mehr wieder zur Sonne zurückkehrt. Allerdings ist seine Exzentrität sehr nahe an eins, sodass er wahrscheinlich aus der sogeannten Oortschen Wolke stammt, das ist das Kometenreservoir des Sonnensystems. Einem gängigen Modell nach ist die Sonne in einem weiten Abstand von einer Wolke von Kometen umgeben. Nur hin und wieder findet einer aus diesem Bereich seinen Weg in das Innere des Sonnensystems zu uns.

Kommende Veranstaltungen

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach

P. Christoph Gerhard OSB
Schweinfurter Straße 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wichtige Telefonnummern

Zentrale: 09324 / 20 0
Gästehaus: 09324 / 20 203
Bäckerei/Metzgerei: 09324 / 20 491

Buch- und Kunsthandlung inkl.
Kartenvorverkauf: 09324 / 20 213

Onlineshop/Vier-Türme-Verlag:
09324 / 20 292

Zum Onlineshop