Aktuelles

Expansion des Krebsnebel M1

Bei einem Vergleich heutiger Bilder mit älteren fällt die Expansion des Krebsnebels deutlich auf. Dies wurde schon in den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts entdeckt, jedoch mit deutlich einfacheren, technischen Mitteln als heute.

Immerhin konnte damit der Zeitpunkt der Explosion des Sternes datiert werden, der den Krebsnebel hervorgebracht hat. Das waren in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts etwa 900 Jahre. Und tatsächlich fand man in chinesischen Aufzeichnungen im Jahre 1054 einen neuen Stern in unserem Sternbild Stier verzeichnet, der sehr hell war und nach einigen Wochen wieder verschwand.

Für meinen Vergleich habe ich eine historische Aufnahme von W. Baade mit dem Hookerspiegel des Mt. Wilson Observatoriums aus dem Jahre 1942 herangezogen. Durch die chaotische Struktur lässt sich die Ausbreitung nicht leicht auf einen bestimmten Wert festlegen. Nimmt man verschiedene Anhaltspunkte, so kommt man etwa auf ein fünfzehntel an größerer Ausdehnung in etwa 70 Jahren. Damit ergibt sich ein Explosionszeitpunkt vor ungefähr 1050 Jahren. Nun denn, das sind zwar 100 Jahre zu viel aber nur ein Fehler von etwa 10%...

Kommende Veranstaltungen

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach K.d.ö.R

P. Christoph Gerhard OSB
Schweinfurter Straße 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wichtige Telefonnummern

Zentrale: 09324 / 20 0
Gästehaus: 09324 / 20 203
Bäckerei/Metzgerei: 09324 / 20 491

Buch- und Kunsthandlung inkl.
Kartenvorverkauf: 09324 / 20 213

Onlineshop/Vier-Türme-Verlag:
09324 / 20 292

Zum Onlineshop