Aktuelles

Osterfestdatum und Astronomie

Eine der wichtigsten Aufgaben der Astronomen für den Kalender war die Bestimmung des Osterdatums. Ostersonntag ist der erste Sonntag, der nach dem ersten Frühlingsvollmond beginnt. Auf diese Formel hatte sich die Kirche schon auf dem Konzil von Nicäa (325) geeinigt. Das richtige Osterdatum war nicht leicht zu berechnen. Spezielle Computisten (rechnende Astronomen) haben dies für die Bischöfe übernommen. So wird das Festdatum der Auferweckung Jesu Christi nach dem Lauf des Mondes bestimmt. Damit werden auch viele weitere Feste des Jahreslaufes (Christi Himmelfahrt, Pfingsten...) und nicht zu vergessen die Ferienzeiten berechnet.
Carl Friedrich Gauß hat uns bei der Berechnung geholfen, indem er sie sehr vereinfacht hat. Er hat eine Liste von zwei Konstanten aus dem Mondlauf für verschiedene Jahrhunderte bestimmt. Für 1900 bis 2099 betragen x=24 und y=5.

Mit der Jahreszahl J werden Divisionsreste (modulo) berechnet:
a = J mod 19
b= J mod 4
c= J mod 7
d= (19a +x) mod 30
e=( 2b + 4c + 6d + y) mod 7
Ostersonntag ist:
(22 + d + e)-ter März, falls 22 + e + d <=31 ist
fals nicht, gilt: (d + e - 9)-ter April
(spezielle Ausnahmen lasse ich jetzt weg)

Für 2009 ergeben sich: a=14, b=1, c=0, d=20, e=1 mit x=24 und y=5
Variablen eingesetzt (20 + 1 - 9)= 12. April

Ihnen wünsche ich ein gesegnetes und frohes Osterfest!

(Berechnung aus: Wolfgang Wepner, Mathematisches Hilfsbuch für Studierende und Freunde der Astronomie, Düsseldorf, 1982, 2. Auflage)

Kommende Veranstaltungen

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach

P. Christoph Gerhard OSB
Schweinfurter Straße 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wichtige Telefonnummern

Zentrale: 09324 / 20 0
Gästehaus: 09324 / 20 203
Bäckerei/Metzgerei: 09324 / 20 491

Buch- und Kunsthandlung inkl.
Kartenvorverkauf: 09324 / 20 213

Onlineshop/Vier-Türme-Verlag:
09324 / 20 292

Zum Onlineshop