Aktuelles

Nova in Cassiopeia

Im Sternbild der Cassiopeia wurde vor einigen Tagen ein neuer Stern - eine Nova - entdeckt. Als ein japanischer Astronom den Sternhaufen M52 mit NGC 7635 fotografierte, fand er zufällig den "neuen" Stern, der sich aber als ein "alter Bekannter" erwies: ein Doppelstern, der normalerweise 10.000-fach schwächer ist.

Die Erklärung der Fachastronomen für den "neuen" Stern ist folgende:
Zwei Sterne umkreisen sich. Der eine ist ein ganz normaler Stern, der unserer Sonne ähnlich ist und "normal" leuchtet. Diesen Stern sehen wir normalerweise mit einer sehr geringen Helligkeit, da er 5000 Lichtjahre von uns entfernt steht.
Um diesen normalen Stern dreht auch ein sogenannter Weißer Zwerg seine Bahn. Es ist ein erloschener Stern, dessen Brennstoff, hauptsächlich Wasserstoff, zu neige gegangen ist. Seine Größe ist gleich der Erde, also viel kleiner als es ein normaler Stern. Aber seine Materie ist sehr speziell: ein Teelöffel wiegt Tonnen! Der Weiße Zwerg selbt erzeugt keine Energie mehr und ist deshalb auch weitaus lichtschwächer als sein normaler Nachbar.
Im vorliegenden Fall umkreisen sich beide Sterne sehr eng. Deshalb kann Materie vom normalen Stern zum Weißen Zwerg gezogen werden. Diese wird ab einer bestimmten Menge instabil und entläd sich in einen thermonuklearen Ausbruch oder einer Reihe von gigantischen Explosionen. Eine Nova zu beobachten kann also recht spannend werden!

Die offizielle Bezeichnung der Nova in Cassiopeia ist V1405 Cas.

Eingerahmt wird der neue Stern von zwei besonderen Objekten: dem Offenen Sternhaufen M52 und dem sogenannten Bubble-Nebel, NGC 7635. Bei Amateurastronomen sind beides beliebte Beobachtungsziele. Sie werden derzeit um ein drittes Highlight ergänzt, denn eine Nova ist immer etwas Besonderes.

Glücklicherweise beobachten wir dieses Schauspiel aus sicherer Distanz. In einigen Wochen oder Monaten wird der Ausbruch schwächer werden und irgendwann ist alles wieder im "Normalzustand". Bis der Weiße Zwerg wieder seinen Begleiter Materie abzieht und das Spiel beginnt wieder von vorne.

Kommende Veranstaltungen

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach

P. Christoph Gerhard OSB
Schweinfurter Straße 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wichtige Telefonnummern

Zentrale: 09324 / 20 0
Gästehaus: 09324 / 20 203
Bäckerei/Metzgerei: 09324 / 20 491

Buch- und Kunsthandlung inkl.
Kartenvorverkauf: 09324 / 20 213

Onlineshop/Vier-Türme-Verlag:
09324 / 20 292

Zum Onlineshop