Aktuelles

Mond bedeckt Venus - zwei Sicheln treffen sich

Am Morgen des 19.6.2020 bedeckte der Mond die Venus. Nachteil war, dass auch die Sonne um 9:53 MESZ hoch am Himmel stand, als das Schauspiel am Himmel stattfand. Dadurch war der Kontrast etwas eingeschränkt, aber nicht minder faszinierend, wie der Mond immer näher an Venus heran rückte und sie dann bedeckte.

Nach dem Aufstehen, noch vor dem Morgengebet, konnte ich beide Himmelskörper noch ein gutes Stück voneinander getrennt tief am Osthorizont sehen. Es war genau der richtige Zeitpunkt vor dem Verblassen beider in der hellen Dämmerung. Am Taghimmel waren Mond und Venus für mich unsichtbar.

Deshalb waren fünf Stunden später zur Bedeckung auch optische Hilsmittel nötig. Im Sucher meines Teleskops war Venus schon zu erkennen. Für den Mond musste aber schon ein Teleskop mit leichter Vergrößerung her. Mit der Kamera am Linsenteleskop war auch der Mond kein Problem.

Immer näher rückte der Mond an die Venus heran, bis er sie erreichte (09:53:17 MESZ) und dann ganz bedeckte (09:56:19 MESZ):

Klostersternwarte Venus 075317 19062020 Klostersternwarte Venus 075619 19062020

Kommende Veranstaltungen

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach

P. Christoph Gerhard OSB
Schweinfurter Straße 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wichtige Telefonnummern

Zentrale: 09324 / 20 0
Gästehaus: 09324 / 20 203
Bäckerei/Metzgerei: 09324 / 20 491

Buch- und Kunsthandlung inkl.
Kartenvorverkauf: 09324 / 20 213

Onlineshop/Vier-Türme-Verlag:
09324 / 20 292

Zum Onlineshop