Aktuelles

Mars am Morgenhimmel

Zur Zeit der Morgendämmerung steht nun Mars hoch und hell im Süden. Aldebaran, der Hauptstern des Sternbildes Stier verblasst gegen die "rote Konkurrenz" aus unserem Sonnensystem. Allerdings hat es auch Mars eilig: er ist noch immer Richtung Osten unterwegs und schon merklich aus dem Tor der Ekliptik heraus gewandert.

Auf dem nur 11" großen Marsscheibchen sind aber schon viele Details erkennbar: links außen bei etwa "10 Uhr" ist die Große Syrte zu finden. Ein großes dunkles Gebiet, das sich deutlich von den helleren Partien abhebt. Daran schließt sich die Kleine Syrte an. Weiter nach rechts ist Therra Tyrrena zu sehen und unterhalb das Mare Tyrrenum. Auf der rechten Seite in der Mitte schließt sich das Mare Cimmerium an. Die helle Region des Hellas Planitia darüber ist weniger auffällig von den Strukturen her. Im Norden sind ausgedehnte Kohlendioxidwolken an ihrer bläulichen Färbung zu erkennen. Darunter liegt das dunkle Gebiet der Utopia.

Da Mars in diesem Jahr nicht so groß wird, ist es schwieriger seiner Oberfläche Details zu entlocken. Dafür steht er wesentlich höher als bei den letzten Oppositionen und es könnte daher einmal von der Luftruhe her beste Bedingungen geben.

Kommende Veranstaltungen

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach K.d.ö.R

P. Christoph Gerhard OSB
Schweinfurter Straße 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wichtige Telefonnummern

Zentrale: 09324 / 20 0
Gästehaus: 09324 / 20 203
Bäckerei/Metzgerei: 09324 / 20 491

Buch- und Kunsthandlung inkl.
Kartenvorverkauf: 09324 / 20 213

Onlineshop/Vier-Türme-Verlag:
09324 / 20 292

Zum Onlineshop