Aktuelles

Galaxien im Dutzend

konnte ich mit Hilfe einer sehr guten Aufnahme der Europäischen Südsternwarte auf einem Bild des Helixnebel entdecken. Ein kleiner Trost, dass sich Lulin mehr hinter Wolken verbirgt als sichtbar zu sein. Als ich diese Meldung auf der Seite der ESO über viele Galaxien im Bereich von NGC 7293 las, da kramte ich in meinem Computer nach der Aufnahme des Helixnebel des letzten Jahres. Schnell waren die Bilder übereinander gelegt und ich konnte zehn Galaxien ohne weiteres erkennen, bei zweien bin ich mir unsicher gewesen. Freilich zeigt sich der Strukturreichtum der Galaxien nur auf dem Bild der ESO, dennoch war ich überrascht, so viele Galaxien auf meinem eigenen Bild zu finden. Mein Respekt vor allen Astronomen, die "nur visuell" beobachten steigt durch solche Erfahrugen, denn sie ziehen nicht Monate später eine Aufnahme aus ihrem Archiv. Es gilt im Moment zu sehen, was zu sehen ist. Zum anderen macht mir meine Entdeckung Lust auf den Virgo-Galaxienhaufen, der in den kommenden Wochen am Abendhimmel zu sehen sein wird.

Komet Lulin konnte ich wieder nur sporadisch zwischen Wolkenlücken am Sonntagabend beobachten. Er wechselt jetzt vom Sternbild Löwe in den Krebs und ist leicht mit einem Feldstecher zu finden. Vielleicht ergibt sich noch die Gelegenheit in den nächsten Tagen, ihn auf ein Bild zu bannen.

Kommende Veranstaltungen

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach K.d.ö.R

P. Christoph Gerhard OSB
Schweinfurter Straße 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wichtige Telefonnummern

Zentrale: 09324 / 20 0
Gästehaus: 09324 / 20 203
Bäckerei/Metzgerei: 09324 / 20 491

Buch- und Kunsthandlung inkl.
Kartenvorverkauf: 09324 / 20 213

Onlineshop/Vier-Türme-Verlag:
09324 / 20 292

Zum Onlineshop