Aktuelles

Saturn am Morgenhimmel

Neben dem Königsplaneten Jupiter steht auch schon Saturn mit seinem Ring am frühen Morgen am Himmel zum Beobachten. Allerdings steht auch er sehr tief und ist nicht leicht im Teleskop zu beobachten.

Saturn steht zur Zeit im Sternbild des Schützen und durchläuft, von uns in Deutschland aus betrachtet, derzeit die tiefst mögliche Stellung auf seiner Bahn. Damit kommt er keine 20° über den Horizont.

Sein Ringsystem ist noch fast maximal geöffnet. Derzeit schauen wir auf seine nördliche Polkappe. Das Planetenscheibchen schimmert durch den Ring hindurch. Und auch seine hellsten Monde sind in ihrem Lauf gut zu verfolgen.

Das Bild ist mit einem 180 mm Refraktor mit seiner Brennweite von 1620 mm gewonnen. Eigentlich ginge noch mehr, wenn die Luftruhe dazu vorhanden wäre. Die Kamera war mit einem RGB-Filtersatz versehen, sodass das Bild nahe an den visuellen Eindruck heran kommt. Neben dem Ring und seiner Cassini-Teilung sind die Bänder der Saturnatmosphäre zu erkennen. Der innerste Ring-Abschnitt ist halb durchlässig für das Licht und leicht diffus. Ein Zeichen für die gute Bildqualität.

Veranstaltungen der Klostersternwarte

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach

P. Christoph Gerhard OSB
Schweinfurter Straße 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wichtige Telefonnummern

Zentrale: 09324 / 20 0
Gästehaus: 09324 / 20 203
Bäckerei/Metzgerei: 09324 / 20 491

Buch- und Kunsthandlung inkl.
Kartenvorverkauf: 09324 / 20 213

Onlineshop/Vier-Türme-Verlag:
09324 / 20 292

Zum Onlineshop